Kundenservice TELEFON: 0641 130 949 94

MO - SA VON 10:00 - 20:00 UHR

Server IP TS3 SERVER IP: 79.133.47.2:2200

Allgemein Feedback Beständige Verbindungsabbrüche, hoher Paketverlust & Lags

wiz7o11.04.2015 19:06 - Bearbeitet am 19.04.2015 15:44 von wiz7o#1
Kunde
Beiträge: 1
 
  
Hallo Community,

wir möchten unsere einjährige Erfahrung mit diesem Anbieter teilen.
Unser Server wurde graduell von beständigen Verbindungsabbrüchen / Server-Downtimes, hohen Paketverlusten, Pingzeiten sowie Lags heimgesucht, die zu unserem Bedauern stets zur Rush-Our/ primären Nutzungszeit nahezu täglich auftraten und keinen stabilen Betrieb des Servers gewährleisteten, von der dadurch beeinträchtigten Sprachqualität mal ganz abgesehen.

Das Angebot eines alternativen Servers, der die Leistung verbessern sollte, konnte die bestehenden Schwierigkeiten nicht aus der Welt schaffen. Einen anderen Server anzubieten, der die Leistung angeblich verbessern soll, würde im Umkehrschluss sogar bedeuten, dass der Server willentlich unter unzureichenden Konditionen betrieben wird.

Da die zugesagte Leistung nicht zutreffend, für uns leider folglich nicht zufriedenstellend und für die Mitglieder einer großen Community nicht tragbar ist, wollten wir vorzeitig unseren Vertrag einvernehmlich kündigen, auf dessen Einhaltung der Anbieter jedoch insistiert und sich seither in Schweigen hüllt / nicht mehr reagiert. Das ist letztlich auch der Auslöser, weswegen wir unsere Erfahrungen preisgeben möchten.

Wir können durchaus nachvollziehen, wenn der Anbieter auf die Einhaltung der Frist seines Vertrages beharrt. Allerdings muss dann auch die laut Vertrag zugesprochene Leistung stimmen und das ist leider nicht der Fall. Selbst das Best-Ping Feature scheint sich nur als Kosmetik zu erweisen.

So wie es sich gegenwärtig darstellt, sitzt der Anbieter die Angelegenheit aus und unser per Vorkasse bereits bezahlter Server wird wohl oder übel ein weiteres Jahr ungenutzt laufen. Fast 100 € sind futsch und sogar die dreiste Antwort, dass bis zum Ende der Vertragslaufzeit aus dem bestehenden Vertrag eventuell weitere Kosten enstehen könnten.

Das Auftreten des Anbieters hinterlässt bei uns und speziell bei all unseren zahlreichen Communitymitgliedern einen bleibenden negativen Eindruck. Wir sind nun bei einem anderen Anbieter, der uns nicht mit Plattitüden à la DDos Angriffen abspeist und sich damit begnügt, sondern einen stabilen sowie latenzfreien Server zur Verfügung stellt.

Wir sind gespannt, wie sich der Anbieter gegenüber diesem Feedback verhält. Es gibt zum Glück auch andere Plattformen, falls dies notwendig sein sollte.

Edit: Die vom Anbieter erbrachte Argumentation / Vertröstung (siehe Antwort) ist uns bereits bestens bekannt und unterstreicht die besagten Schwierigkeiten. Die eingeforderte Geduld hat längst eine rote Linie überschritten. Für uns gehört die Inanspruchnahme des Servers der Vergangenheit an und wir können nur dringend davon abraten, ein Vertragsverhältnis einzugehen.
Bewertung: +3
F. Ellinghaus11.04.2015 19:58 - Bearbeitet am 11.04.2015 20:01 von F. Ellinghaus#2
Kundenberater
Beiträge: 259
 
  
Hallo wiz7o,

vorab möchte ich dir für dein ausführliches Feedback über deine Erfahrungen mit uns danken. Ich werde zu hoffentlich all deinen genannten Punkten ausführlich genug Stellung nehmen, um anderen Kunden und dir unsere Philosophie und Schritte bezüglich der Behebung der technischen Probleme nahezulegen.

Die Stabilität unseres Netzwerks wurde in der vergangenen Zeit vereinzelt sowohl direkt als auch indirekt durch DDoS-Angriffe ( http://de.wikipedia.org/wiki/Denial_of_Service ) beeinträchtigt. Dieser Stabilitätsverlust macht sich in sogenannten Roboterstimmen und Verbindungsabbrüchen bemerkbar. Unser Netzwerk wird durch eine DDoS-Protection geschützt, welches schädliche Pakete intelligent ermittelt und filtriert um eine negative Beeinträchtigung des Systems zu minimieren. Diese Protection benötigt unter Umständen ein wenig Zeit um den Angriff zu blockieren. Ebenso kann es passieren, dass ein Angriff mehr Kapazitäten beansprucht, als unser System über verfügt. In diesen beiden Fällen wäre eine direkter Angriff der Ursprung der Verbindungsprobleme. Weiterhin ist es möglich, dass unser Rechenzentrum von solch einem Angriff belastet wird, wodurch unser System indirekt beeinträchtigt wird. Das Best-Ping Feature ist kein Schutz gegen DDoS-Angriffe: Durch direktes Routing (Verbindungsaufbau) mit unserem Netzwerk anstatt über übliches Routing über mehrere Knotenpunkte können wir einen niedrigeren Ping hervorrufen, was im Falle einer internen Störung jedoch keine Linderung des Paketverlusts herbeiführt.

Ein neuer Server kann bei vereinzelten Verbindungsproblemen Abhilfe schaffen. Dies können wir aus Erfahrungen mit Kunden aus der Vergangenheit mehrfach bestätigen, was in deinem Fall leider nicht eintraf, da die Ursachen des Problems schlussfolgernd anderer Natur waren. Dies soll jedoch nicht bedeuten, dass wir nicht gewillt sind, die Probleme im Interesse unserer Kunden und unserem Wunsch diesen einen zufriedenstellenden Service anzubieten. Wir haben leider keinen direkten Einfluss auf die Verursachung der Verbindungsprobleme, da diese durch Dritte erwirkt werden. Demnach ist eine außerordentliche Kündigung wegen Verschuldung Dritter nicht möglich.

Ich kann dir jedoch versichern, dass wir derzeit eng mit unserem Rechenzentrum zusammenarbeiten, um Langzeitlösungen für die Störungen zu finden. Wir sind zuversichtlich, dass sich die Störungen über die kommenden Tage minimieren werden. Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden positive Erfahrungen mit unseren Produkten haben, weswegen ich dich bitte, dich noch ein wenig zu gedulden.

Bei weiteren Anliegen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß,
Florian Ellinghaus
 

* Du musst registriert sein, um auf Beiträge antworten zu können.